Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

Zitate und Sprüche zum Thema
"Angst, Furcht"

Beherzt ist nicht, wer keine Angst kennt, beherzt ist, wer die Angst kennt und sie überwindet.
Khalil Gibran (06.01.1883 - 10.04.1931) libanesischer Maler, Dichter und Philosoph

 

Dass man ohne Sorgen lebe, sorgt man stets um Gut und Geld.
Das doch den, der es ersorgte, stets in
Angst und Sorgen hält.
Friedrich von Logau (1604 - 1655) deutsch. Dichter

 

Wenn Sie Angst vor dem Alleinsein haben, heiraten Sie besser nicht.
Anton Tschechow (17.01.1860 - 02.07.1904)  russ. Schriftsteller

 

Besser ist ein schneller Tod, als alle Tage schmachten unter Angst und Qual.
Aischylos (525 - 456 v. Chr. ) griech. Tragödiendichter

 

Gnade und Ungnade - Angst machen sie beide.
Laotse ( ) chin. Philosoph

 

Wenn wir zulassen, dass uns etwas in Angst und Schrecken versetzt,
ist das Leben 
nicht mehr lebenswert.
 
Lucius Annaeus Seneca (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)  Schriftsteller römischer Dichter und Philosoph

   

Angst ist die Ahnung, dass alles geschieht, wenn gar nichts geschieht.
© Billy, (*1932), Schweizer Aphoristiker
Quelle : »Aphoretum – Gesammelte Aphorismen«

 

Es ist die Angst – sie brachte Götter auf die Erde.
Petronius Gajus Arbiter, (10 - 66 ), römischer realistisch-satirischer Dichter auch derb-erotischer Prosa, Günstling Neros

 

Ungeachtet dessen, daß der Grund der Furcht in dem Mangel an Kenntnis liegt, hält man es doch nicht der Mühe wert, die Kenntnis zu besitzen, um die Furcht zu verlieren.
Decimus Laberius, (105 v. Chr. - 43 v. Chr.), römischer Ritter und berühmter Mimendichter 

 

Die Liebe ist ein Kind der Ewigkeit. Sie verwischt die Erinnerung an den Anfang
und nimmt die Angst vor dem Ende.
Madame de Stael (22.04.1766 - 14.07.1817)  frz. Schriftstellerin

Seite - 1 / 25 -
Text 1 bis 10 von 244

  Zitate 11 - 20  >>>

<<< Startseite  |  nach oben  |  zum Menue >>>