Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

Zitate und Sprüche zum Thema
"Arbeit"

Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero (03.01.106 v.Chr. - 07.12.43 v. Chr.) römischer Politiker und Philosoph

 

Je mehr Vergnügen du an deiner Arbeit hast, um so besser wird sie bezahlt.
Mark Twain (30.11.1835 - 21.04.1910) US-Schriftsteller

 

Freundschaft: die stillschweigende Übereinkunft zweier Feinde,
die für gemeinsame Beute arbeiten wollen.
Elbert Hubbard (19.06.1856 - 07.05.1915) US- Autor und Verleger

 

Müde macht uns die Arbeit, die wir liegen lassen, nicht die, die wir tun.
Marie von Ebner-Eschenbach  (13.09.1830 - 12.03.1916) österr. Schriftstellerin

 

Verschiebe nicht auf morgen, was genauso gut auf übermorgen verschoben werden kann.
 Mark Twain (30.11.1835 - 21.04.1910) US-Schriftsteller

 

Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten.
Aristoteles (384 - 322 v. Chr.) griechischer Philosoph

   

Wucher ist das sicherste Mittel zum Gewinn, obwohl eines der schlechtesten, da er nichts anderes bedeutet, als sein Brot zu essen "im Schweiße des Angesichts eines anderen".                                   Francis Bacon (22.01.1561 - 09.04.1626) brit. Autor und Philosoph

 

Mann: die beliebteste von allen Erfindungen, die der Frau die Arbeit erleichtern oder ersparen soll.
Oscar Wilde (16.10.1854 - 30.11.1900) irischer Dramatiker und Schriftsteller 

 

Die Arbeit ist etwas Unnatürliches. Die  Faulheit allein ist göttlich.
Anatole France (16.04.1844 - 12.10.1924) frz. Schriftsteller und Nobelpreisträger

 

Donner ist gut und eindrucksvoll, aber die Arbeit leistet der Blitz.
Mark Twain (30.11.1835 - 21.04.1910) US-Schriftsteller 

Seite - 1 / 39 -
Text 1 bis 10 von 383

  Zitate 11 - 20  >>>

<<< Startseite  |  nach oben  |  zum Menue >>>