Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

Zitate und Sprüche zum Thema
"
Böse"

Was je Gutes oder Böses über die Menschen gekommen ist, haben Menschen gemacht.       

Adalbert Stifter (23.10.1805 - 28.01.1868) österr. Schriftsteller

 
Der Gütige ist frei, auch wenn er ein Sklave ist.
Der Böse ist ein Sklave, auch wenn er ein König ist.
     
Aurelius Augustinus (  354 - 430) deutscher Bischof und Kirchenlehrer
 
Es ist seltsam: Die Menschen klagen darüber, dass die Zeiten böse sind. Hört auf mit dem Klagen. Bessert euch selber. Denn nicht die Zeiten sind böse, sondern unser Tun. Und wir sind die Zeit.         Aurelius Augustinus (  354 - 430) deutscher Bischof und Kirchenlehrer
 
Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.     

Edmund Burke (12.01.1729 - 09.07.1797) irischer. Schriftsteller

 
Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.     

Friedrich Nietzsche (15.10.1844 - 25.08.1900) Philosoph und Lyriker

 
Das Böse entsteht immer dort, wo die Liebe nicht mehr ausreicht.      

Heinrich Heine (13.12.1797 - 17.02.1856) deutsch. Dichter und Journalist

 
Das Gute ist dem Göttlichen ebenso fremd wie das Böse.
 Gott hat mit moralischen Werten nichts zu schaffen. 

Jakob Boßhart (1862 - 1924) schweiz. Schriftsteller

 
Auch der allzu große Eifer im Guten kann zu allen Zeiten das Gute hindern und das Böse fördern.        Johann Peter Hebel ( 10.05.1760 - 22.09.1826) schweiz. Theologe und Dichter
 
Wir haben weder die Kraft noch die Gelegenheit, all das Gute und Böse zu tun, das wir planen.     
Luc de Vauvenargues (06.08.1715 - 28.05.1747) frz. Philosoph, Moralist und Schriftsteller
 
An sich ist das  Leben nichts Gutes und nichts Böses, es ist der Hintergrund,
auf dem ihr selbst Gutes und Böses anbringen könnt.      
Michel Eyquem de Montaigne (28.02.1533 - 13.09.1592) frz. Philosoph u. Essayist

Seite - 1 / 15 -
Text 1 bis 10 von 146

  Zitate 11 - 20  >>>