Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

Zitate und Sprüche zum Thema
"Geld, Reichtum"

Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann,
gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist.

Benjamin Franklin, (  1706 - 1790),  amerikan. Politiker, Schriftsteller, Naturwissenschaftler 

 
Der Edle benützt seinen Reichtum, um sein Leben zu gestalten.
Der Niedrigdenkende benützt sein Leben, um zu Reichtum zu gelangen.

Konfuzius, (551 - 479 v. Chr.), chinesischer Philosoph

 
Der Reichtum besteht nicht im Besitz von Schätzen, sondern in der Anwendung,
die man von ihnen zu machen versteht.
Napoleon Bonaparte, (15.08.1769 - 05.05.1821), span. Schriftsteller
 
Reichtum ist das Produkt der Arbeit.
 
John Locke, ( 29.08.1632 - 28.10.1704), engl. Philosoph
 
Ein leerer Geldbeutel ist eine schwere Last.
Sorbisches Sprichwort
 
Ohne Geld ist die Ehre nur eine Krankheit.
Jean Baptiste Racine, (1639 - 1699), französischer Dramatiker
 
Das Geld ist vermutlich der letzte Zeitzeuge menschlicher Entartung.
© peter e. schumacher, (*1941), deutscher Aphorismensammler und Publizist
 
Reich ist, wer weiß, dass er genug hat.
Laotse, (570 bis ca. 490 v. Chr.), chin. Philosoph
 
Denn nur der ist reich, der geliebt wird und lieben darf.

Adalbert Stifter 23.10.1805 - 28.01.1868 österr. Schriftsteller

 
Geld ist das Gleitmittel der Entscheidung.

© Julian Scharnau   (* 08.02.1983) deutsch. Aphoristiker und Zitatenschreiber

Seite - 1 / 32 -
Text 1 bis 10 von 316

  Zitate 11 - 20  >>>