Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

Zitate und Sprüche zum Thema
"Irrtum"

Wer sich von der Wahrheit nicht besiegen lässt, der wird vom Irrtum besiegt.
Aurelius Augustinus (354 - 430 ) deutscher Bischof und Kirchenlehrer
 
Jeder Irrtum hat drei Stufen: Auf der ersten wird er ins Leben gerufen, auf der zweiten will man ihn nicht eingestehen, auf der dritten macht nichts ihn ungeschehen. 
Franz Grillparzer (15.01.1791 - 21.01.1872) österreicherischer Dramatiker
 
Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen. Die im Irrtum verharren, das sind die Narren  
Friedrich Rückert (16.05.1788 - 31.01.1866) dt. Dichter, Übersetzer, Orientalist
 
Der Spiegel kann zwar weisen, doch kann er reden nicht,
Sonst hätt' er manche Stolze im Irrtum unterricht'. 
Friedrich von Logau (1604 - 1655) deutsch. Dichter
 
Leiden, Irrtum und Widerstandskraft halten das Leben,lebendig.
Gottfried Keller (19.07.1819 - 15.07.1890) schweiz. Schriftsteller
 
Fortschritt ist der Taumel von einem Irrtum zum nächsten. 
Henrik Ibsen (20.03.1828 - 23.05.1906) norwegischer Schriftsteller
 
Der Hauptfeind der Wissenschaft ist nicht der Irrtum, sondern die Faulheit.
Henry Thomas Buckle (24.11.1821 - 29.05.1862) brit. Historiker
 
Es steckt oft mehr Geist und Scharfsinn in einem Irrtum als in einer Entdeckung. 
Joseph Joubert (07.05.1754 - 04.05.1824) franz. Schriftsteller
 
Es ist ein grundsätzlicher Irrtum, Heftigkeit und Starrheit Stärke zu nennen. 
Thomas Carlyle (04.12.1795 - 05.02.1881) schott. Essayist und Historiker
 
Die größte Wohltat, die man einem Menschen erweisen kann,
besteht darin, dass man ihn vom Irrtum zur
Wahrheit führt.
Thomas von Aquin (1224 - 1274) ital. Theologe u. Philosoph

Seite - 1 / 25 -
Text 1 bis 10 von 246

  Zitate 11 - 20  >>>