Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

Zitate und Sprüche zum Thema
"Pflicht"

Die Linie der Pflicht ist gerade, aber sie wird von den Menschen gekrümmt. 
Benjamin Franklin (1706 - 1790), amerikanischer. Politiker, Schriftsteller, Naturwissenschaftler
 
Was wäre die Erfüllung der Pflicht, wenn sie kein Opfer kostete? 
Berthold Auerbach (1812 - 1882), deutscher Schriftsteller
 
Ich bin verpflichtet, meinen Gegnern Argumente zu liefern, aber nicht Verstand.
Benjamin Disraeli ( 1804 - 1881), britischer Politiker und Schriftsteller
 
Religion ist die Erkenntnis aller unserer Pflichten als göttliche Gebote.
Immanuel Kant (1724 - 1804), deutscher Philosoph

  Die Pflicht gegen sich selbst besteht darin, dass der Mensch

die Würde der Menschheit in seiner eigenen Person bewahre. 

Immanuel Kant  (1724 - 1804), deutscher Philosoph
 
Die Pflicht ist die Notwendigkeit einer Handlung aus Achtung fürs Gesetz.
Immanuel Kant, (1724 - 1804), deutscher Philosoph
 
Laß dir an dem Bewußtsein genügen, deine Pflicht getan zu haben,
andere mögen es erkennen oder nicht.
Christoph Martin Wieland, (1733 - 1813), deutscher Schriftsteller, Erzieher des Prinzen Karl August
 
Pflicht ist, was man von anderen erwartet –
nicht, was man selber tut.
Oscar Wilde, (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills,
irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

 
Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum; doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.
Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Quelle : »Wallensteins Tod«, 1799

 
Das letzte Vergnügen im Leben ist das Bewußtsein, aus der Pflicht entlassen zu sein.
William Hazlitt, (1778 - 1830), englischer Essayist

Seite - 1 / 17 -
Text 1 bis 10 von 170

Zitate 11 - 20 >>>