Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

Zitate und Sprüche zum Thema
"Recht"

Das Fundament des Rechts ist die Humanität.
Anton Bruckner (1824 - 1896), österreichischer Komponist und Organist
 
Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben.
Aristotelis (384 - 322 v. Chr.), griechischer Philosoph
 
Jeder hat so viel Recht, wie er Gewalt hat.
Baruch Spinoza (1632 - 1677), niederländischer Philosoph
 
Der brave Mensch grämt sich weit mehr über ein Unrecht,
das er getan hat, als über ein solches, das ihm angetan wurde. 
Berthold Auerbach (1812 - 1882), deutscher Schriftsteller
 
Wer sein Recht nicht wahret, gibt es auf.    
Ernst Raupach (1784 - 1852), deutscher Dichter
 
Wo Gesetze schriftlich aufgezeichnet sind, genießte der Schwache mit dem Reichen gleiches Recht. Euripides (480 - 406 v. Chr.), griechischer Tragödienschreiber
 
Um sicher Recht zu tun, braucht man sehr wenig vom Recht zu wissen.
Allein um sicher Unrecht zu tun, muss man die Rechte studiert haben.
Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799), deutscher Schriftsteller, Kunstkritiker und Physiker
 
Das Recht muss nie der Politik, wohl aber die Politik jederzeit dem Recht angepasst werden.   
Immanuel Kant (1724 - 1804), deutscher Philosoph
 
Treffen sich zwei Menschen, halten sie einander für Ärsche. Was sie nicht wissen: Recht haben beide.

© Klaus Zankl (* 04.12.1964) deutscher Aphoristiker

 
Das höchste Recht ist das höchste Unrecht.
Marcus Tullius Cicero, (106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann

Seite - 1 / 22 -
Text 1 bis 10 von 216

Zitate 11 - 20 >>>