Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

Zitate und Sprüche zum Thema
"Scherz, Witz"

Ein Scherz ist ein Nachwort zu einem Gefühl
Friedrich Nietzsche ( 1844 - 1900), deutscher Philosoph und Lyriker . 
 
Der Scherz darf nicht kränken oder beleidigen. Boshafter Scherz ist ein Widerspruch.
Karl Julius Weber (1767 - 1832), deutscher Schriftsteller 
 
Der Scherz kennt kein anderes Ziel als sein eigenes Dasein.
Die poetische Blüte seiner Nesseln sticht nicht. 
Jean Paul (1763 - 1825), deutscher Schriftsteller 
 
Der Scherz ist ein Versuch, Ungleichheit gleichzustellen.
Drum scherzen ungestraft nur unter sich Gesellen.
  Mit Kleinerm scherze nicht, er wird sich überheben,
und nicht mit Größerem, er wird dir's nicht vergeben! 
Friedrich Rückert ( 1788 - 1866), deutscher Dichter 

Ein Scherz ist ein Nachwort zu einem Gefühl
Friedrich Nietzsche ( 1844 - 1900), deutscher Philosoph und Lyriker . 
 
Die Gegner des Witzes sind die, denen er fehlt.
Guy de Maupassant, (1850 - 1893), französischer Erzähler und Novellist
 
Witz ist das Zusammenbrechen einer großen Erwartung in ein Nichts.
Arthur Schopenhauer, (1788 - 1860), deutscher Philosoph
 
Der Witz ist ein brillanter Emporkömmling von zweifelhafter Abstammung.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, (1830 - 1916), österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin
Quelle : »Aphorismen«, 1911

 
Witz mit Maß ergötzt; mißfällig wird er im Übermaß.
Gajus Julius Phaedrus, (1. Hälfte des 1. Jh. n. Chr.), griechischer Fabeldichter, ehemaliger römischer Sklave
 
Witz ist Wissen um die Ähnlichkeit verschiedener Dinge und die Verschiedenheit ähnlicher Dinge.
Anne Louise Germaine de Staël, (1766 - 1817), genannt Madame de Staël, französisch-schweizerische Autorin

Seite - 1 / 14 -
Text 1 bis 10 von 140

Zitate 11 - 20 >>>