Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

Zitate und Sprüche zum Thema
"Talent, Begabung"

Bescheidenheit bei mittelmäßigen Fähigkeiten ist bloße Ehrlichkeit;
bei großen Talenten ist sie Heuchelei.
 
Arthur Schopenhauer, (1788 - 1860), deutscher Philosoph
 
Große Talente sind wie große liegende Güter; sie lassen sich nicht zu jeder Zeit gehörig verwerten.  Johann Jakob Mohr, (1824 - 1886),  deutscher Pädagoge und Dichter
 
Es bildet ein Talent sich in der Stille, Sich ein Charakter in dem Strom der Welt.
Johann Wolfgang von Goethe, (1749 - 1832), deutscher Schriftsteller 
 
Der Talentierte fährt an dem Könner vorbei, doch der Begabte ist schon längst im Ziel. 
© Julian Scharnau, (* 1983), deutscher Aphoristiker und Zitatenschreiber
 
Das Genie macht die Fußstapfen, und das nachfolgende Talent
tritt in dieselben hinein, tritt sie aber schief. 

Wilhelm Raabe, (1831 - 1910), deutscher Schriftsteller
 
Genialität ist Eigentümlichkeit der Auffassung, Talent Fähigkeit des Wiedergebens. 
Franz Grillparzer, (1791 - 1872), österreicherischer Dramatiker
 
Das Talent arbeitet, das Genie schafft.
Robert Schumann, (1810 - 1856), deutscher Komponist der Romantik
Quelle : »Musik und Musiker«, 1854

 
Ein Dummkopf, der Zoten reißt, gilt oft als ein
Bursche mit klugen Talenten und Ansprüchen.
Oliver Goldsmith, (1728  - 1774),  irischer Schriftsteller
 
Es gibt schlechte Eigenschaften,
welche große Talente machen.
François VI. Duc de La Rochefoucauld, (1613 - 1680), französischer Offizier, Diplomat und Schriftsteller
 
Um ohne Geist als Mann von Talent akzeptiert zu werden,
hilft kein anderer Kunstgriff als glatte Obszönität.
Oliver Goldsmith, (1728  - 1774), irischer Schriftsteller

Seite - 1 / 15 -
Text 1 bis 10 von 150

Zitate 11 - 20 >>>