Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

Zitate und Sprüche zum Thema
"Tugend"

Die wahre Ruhe der Gemüter ist Tugend und Genügsamkeit.

Christian Fürchtegott Gellert., (1715 - 1769), deutscher Dichter

 
Unbedingt aus der Tugend handeln ist dasselbe wie nach den Gesetzen der eigenen Natur handeln.         Baruch de Spinoza,. (1632 - 1677), niederländischer Philosoph 
 
Tugendhaft handeln muss man, nicht tugendhaft reden.
Demokrit, (um 460 bis ca. 370 v. Chr.), griechischer Philosoph
 
Jede Nation ist im Ausland hauptsächlich durch ihre Untugenden bekannt.
  Joseph Conrad, (1857 - 1924), englischer Schriftsteller
 
Tugend ist der einzige Adel.
Lucius Annaeus Seneca, (ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.), römischer Politiker, Rhetor, Philosoph und Schriftsteller
 
Die Tugend großer Seelen ist Gerechtigkeit.
August Graf von Platen, (1796 - 1835), deutscher Dichter
 
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute ohne Laster auch sehr wenige Tugenden haben.
Abraham Lincoln, (1809 - 1865), US-Staatsmann und 16. Präsident der USA
 
Die Tugend nistet, wie der Rabe, mit Vorliebe in Ruinen.

Anatole France, (16.04.1844 - 12.10.1924) frz. Schriftsteller und Nobelpreisträger

 
Die Tugend eines Menschen sollte nicht an seinen besonderen Leistungen gemessen werden,
sondern an seinem alltäglichen Handeln.

Blaise Pascal (1623 - 1662), französischer Philosoph, Physiker u. Mathematiker

 
Es gibt eine Grenze, wo Zurückhaltung aufhört, eine Tugend zu sein.

Edmund Burke, (1729 - 1797), irischer. Schriftsteller

 

Seite - 1 / 33 -
Text 1 bis 10 von 330

Zitate 11 - 20 >>>