Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

 Zitate und Sprüche zum Thema
"Wunsch"

Es ist leichter, den ersten Wunsch zu unterdrücken,
als alle anderen zu befriedigen, die er nach sich zieht.
François VI. Duc de La Rochefoucauld, (1613 - 1680),  französischer Offizier, Diplomat und Schriftsteller
 
Ich bin zu alt, um nur zu spielen, zu jung, um ohne Wunsch zu sein.
Johann Wolfgang von Goethe, (1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle : Zu Friedrich Wilhelm Riemer, am 1. Februar 1808, war seit 1803 der Lehrer Augusts von Goethe

 
Stets sorge, dass das Volk ohne Wissen und Wunsch sei.
Und sorge zugleich, dass die Wissenden nicht zu handeln wagen. 
Laotse, (570 bis ca. 490 v. Chr.), chinesischer Philosoph
 
Alle Frauenkleider sind nur Variationen des ewigen Streites zwischen dem eingestandenen Wunsch,
sich zu kleiden, und dem uneingestandenen Wunsch, sich zu entkleiden. 
Laotse, ( 570 bis ca. 490 v. Chr.), chinesischer Philosoph
 
Unsere Wünsche sind wie kleine Kinder:
je mehr man ihnen nachgibt, umso anspruchsvoller werden sie.
Christian Morgenstern, (1871 - 1914), deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer
 
Es ist aber Naturgesetz, daß das Herz nicht ruht, bis es ans Ziel seiner Wünsche gelangt ist.
Francesco Petrarca, (1304 - 1374), italienischer Humanist, Lyriker und Dichter
 
Die meisten Menschen suchen ihr Glück darin, alle ihre Wünsche befriedigen zu können.
Wehe dem Unglücklichen, dessen Wünsche erfüllt werden und dem nichts mehr zu wünschen bleibt.
Paolo Mantegazza, (1831 - 1910), italienischer Arzt, Anthropologe, Ethnologe und Neurologe
 
Der Wunsch ist der Vater des Gedankens.
William Shakespeare, (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter
 
Hätte die Katze Flügel – kein Sperling wäre in der Luft mehr.
Hätte, was jeder wünsch, jeder – wer hätte noch was?
Johann Gottfried von Herder, (1744 - 1803), deutscher Kulturphilosoph, Theologe, Ästhetiker, Dichter und Übersetzer
 
Ist es nicht Sünde, zu wünschen ohne zu handeln?
Friedrich Rückert, (1788 - 1866), alias Freimund Raimar, deutscher Dichter, Lyriker und Übersetzer arabischer, hebräischer, indischer und chinesischer Dichtung

Seite - 1 / 12 -
Text 1 bis 10 von 120

Zitate 11 - 20 >>>