Zitate Sprüche Witze
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

 

Juristenwitze!

"Warum sind Sie denn dreimal hintereinander in dasselbe Geschäft eingebrochen?"
"Das war so, Herr Richter: Das erste Mal habe ich ein Kleid für meine Frau mitgenommen, die beiden anderen Male musste ich es umtauschen!"
 
Der Staatsanwalt hatte die hübsche Angeklagte in Grund und Boden verdammt, der Verteidiger hält nun ein flammendes Plädoyer.
Er schließt mit erhobener Stimme: "Bei Ihnen, meine Herren Geschworenen, liegt es nun, ob diese reizende junge Dame für ein Jahr in eine trostlose, vergitterte Zelle muss oder ob sie in ihre entzückende Wohnung in der Rue de la Paix 36, dritter Stock links, Telefon 34586, zurückkehren kann!"
 
Sorgerechtsstreit vor Gericht. Die Frau schreit, springt auf und sagt: "Euer Gnaden. Ich brachte das Kind zur Welt mit all den Schmerzen, als ich in den Wehen lag. Ich sollte das Sorgerecht für das Kind bekommen!"
Der Richter dreht sich zum Mann und fragt: "Was haben Sie zu dazu zu sagen?" Der Mann bleibt eine Weile nachdenklich sitzen ... dann erhebt er sich langsam. "Euer Gnaden ... wenn ich eine Münze in einen Choke-Getränkeautomaten hineinwerfe und eine Choke kommt heraus ... wem gehört dann die Choke ... dem Getränkeautomaten oder mir?"
 
Ein Mann kommt in einen Hirnladen, um sich Hirn fürs Nachtessen zu kaufen. Er sieht auf einem Schild, dass Hirn von verschiedenen Berufen erhältlich ist. Er fragt den Metzger: "Wie viel kostet Ingenieur-Hirn?" - "8 Franken für 100g." - "Wie viel kostet Arzt-Hirn?" - "12 Franken für 100g." - "Wie viel kostet Juristen-Hirn?" - "500 Franken für 1g." - "500 Franken für 1g! Was macht denn Juristen-Hirn so teuer?" - "Was glauben Sie denn, wie viele Juristen man schlachten muss, um 1g Hirn zu erhalten?"
 
An einer Autobahnauffahrt kommt es zu einem heftigen Auffahrunfall. Beide Autos sehen nach Totalschaden aus. Die Fahrer der beiden Autos steigen gleichzeitig aus. Sagt der eine: "Sie haben Glück, ich bin Arzt." Sagt der andere: "Sie haben Pech, ich bin Anwalt."
 
Der Richter fragt die Zeugin: "... und wie alt sind Sie?" Beharrliches Schweigen seitens der Zeugin. Darauf der Richter verärgert: "Wenn Sie nicht antworten, lasse ich Sie von den Zuschauern schätzen!!!"
 
Richter: "Angeklagter, gleich wird das Urteil verkündet. Wie fühlen sie sich?"
Angeklagter: "Wie eine Braut vor der Hochzeitsnacht. Ich weiß genau was kommt, ich weiß nur noch nicht, wie lang es ist!"
 

Fragt der junge Richter seinen ergrauten Kollegen: "Ich habe da einen Schwarzbrenner, der Zwetschgengeist produziert hat, wie viel soll ich ihm wohl geben?" "Auf keinen Fall mehr als fuenf Mark pro Liter!"

 
"Schau mal einer an, auf diese Stunde habe ich zwanzig Jahre gewartet!" sagt der Verkehrsrichter zu seinem früheren Lehrer.
"Jetzt setzen Sie sich mal dort drüben hin und dann schreiben sie hundertmal: "Ich soll nicht über eine rote Ampel fahren!"
 
Zwei Mütter unterhalten sich über ihre jugendlichen Sprösslinge: "Was will ihr Sohn den später einmal werden?" "Rechtsanwalt. Er streitet gerne, mischt sich ständig in anderer Leute Angelegenheiten und weiß immer alles besser. Da habe ich ihm geraten, er soll sich das bezahlen lassen."
 
Vorsitzender: "Erkennen sie in dem Angeklagten den Mann wieder, der Ihnen Ihr Auto gestohlen hat?" Zögert der Zeuge: "Nach der Rede des Herrn Verteidigers bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich überhaupt jemals ein Auto besessen habe."
 
Ein Rechtsanwalt hatte einen Mandanten in einem Skandalprozess erfolgreich verteidigt. Auf einer Party danach sprach ihn eine entrüstete Frau an: "Für Sie ist wohl kein Delikt zu gemein, so abscheulich, so unerhört, dass Sie nicht die Verteidigung übernehmen wollten!" "Kommt drauf an" sagte der Anwalt, "was haben Sie den ausgefressen?"
 

Verteidiger zu seinem Klienten: "Jetzt können wir nur noch hoffen, dass wir mit einem blauen Auge davon kommen!" Ängstlich zuckt sein Mandant zusammen: "Glauben Sie wirklich, dass es zu einer Schlägerei kommen wird...???

 
"Ihr Hund hat den Briefträger gebissen", klagt der Richter an. "Ausgeschlossen", verteidigt sich Müller, "unser Hund tut keiner Fliege was zuleide!" "Das glaube ich
gerne", meint der Richter, "Fliegen sind ja auch flinker als Postboten."
 
Richter: "Sind sie sicher, dass das der Mann ist, der ihnen die Brosche aus ihrer Wohnung geraubt hat?" Zeugin: "Ja! Ich kann es sogar beweisen: Auf der linken Arschbacke hat er einen herzförmigen Leberfleck!"
 
Der Richter verurteilt den Angeklagten mit den Worten: "Und nun hoffe ich, Sie das letzte Mal gesehen zu haben." "Wieso, Herr Vorsitzender, gehen Sie etwa in Pension?"
 
Gerichtsverhandlung nach einem Autounfall. Der Anwalt des schuldigen Fahrers fragt den Kläger: "Ist es richtig, dass Sie nach dem Unfall meinem Mandanten gesagt haben, sie seien nicht verletzt?"
"Natürlich habe ich das gesagt, aber dazu müssen Sie wissen, wie sich die Sache abgespielt hat: Also, ich reite mit meinem Pferd ruhig die Straße entlang. Da kommt das Auto angerast und wirft uns in den Graben. Das war vielleicht ein Durcheinander, das können sie sich nicht vorstellen. Ich lag auf dem Rücken, die Beine in die Luft - und mein braves altes Pferd auch. Da steigt der Fahrer aus, kommt auf uns zu und sieht, dass mein Pferd sich ein Bein gebrochen hat. Darauf zieht er wortlos eine Pistole und erschießt es. Danach sieht er mich an und fragt: 'Sind sie auch verletzt?'
Nun frage ich Sie, Herr Rechtsanwalt, was hätten Sie geantwortet?"
 

"Angeklagter, warum in aller Welt haben Sie gerade in die Seifenabteilung des Warenhauses eingebrochen?"
"Herr Richter, mir ging es wirklich dreckig!"

 
Bei einem Scheidungsprozess fragt der Anwalt den Gatten ungläubig: "Sie haben zehn Jahre nicht mit Ihrer Frau gesprochen. Warum?" Gatte: "Ich wollte sie nicht unterbrechen."
 
Ein Busfahrer steht vor Gericht, weil er 52 Menschen überfahren hat. Der Richter ist fassungslos: „Wie um Himmels willen haben Sie denn das geschafft?“
„Meine Bremsen waren defekt, rechts standen zwei Männer, links 50. Da dachte ich, lieber die zwei als die anderen. Als ich gerade den ersten überfahren hatte, hat doch der Idiot, dem wir den ganzen Schlamassel zu verdanken haben, versucht, sich zwischen den anderen 50 zu verstecken!“
 
Eine Frau verklagt Richard auf Unterhaltungszahlungen und der Richter ordnet einen Vaterschaftstest an.
"Und, bist du nun der Vater?", fragt einer von Richards Stammtischbrüdern.
"Das bekommen die nie heraus", sagt Richard höhnisch, "die haben Gewebeproben von meinen Fingern genommen."
 

<<< Startseite  |  nach oben  |  zum Menue >>>