Zitate Sprüche Witze
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

 

 

Kinderwitze!

Stellen Sie sich vor, mein kleiner Peter sitzt bereits obwohl er erst 6 Monate alt ist! Nein, die heutige Jugend - was hat er denn angestellt
 
Markus findet vor dem Elternhaus einen Hundertmarkschein und steckt ihn kurzerhand ein. Meint ein Passant: "Den musst du doch im Fundbüro abgeben!" - "Nein, der gehört meiner Mutti!" - "Und woher willst du das wissen?" - "Weil Papa sagt, dass Mutti immer das Geld zum Fenster rauswirft!"
 
Fritzchen hilft einer Nonne aus dem Bus. Sagt sie freundlich: "Vielen Dank, sehr nett!" - "Nicht nötig! Zorros Freunde sind auch meine Freunde!"
 
Etwas verlegen fragt der Metzger den kleinen Jungen, der ihn seit einer Weile anguckt: "Warum starrst du mich denn so an?" Antwortet der Kleine: "Meine Mutti will wissen, ob Sie einen Kalbskopf oder Schweinsohren haben."
 
Ein kleiner Junge wird gefragt: "Ich habe gehört, dass du aus dem Schwarzwald stammst?" ? "Ja, zum größten Teil. Aber meine Haare und Zähne habe ich später in Kiel bekommen!"
 
Auf dem Spielplatz unterhalten sich zwei kleine Jungs: "Essen deine Eltern abends auch Mohrenköpfe im Bett?" - "Nein, wie kommst du denn darauf?" - "Na ja, gestern hörte ich meine Mutter sagen: "Mann, ist der dick, Mann!"
 
Ein Junge sitzt vor der Waschmaschine und starrt ins Geschehen. Kommt ein zweiter dazu: "Na, kommt schon das Länderspiel?" - "Nein, das wird noch eine Weile dauern. Im Moment zeigen sie noch wie die Trikots der Spieler gewaschen werden!"
 

Ein kleiner Junge wird gefragt: "Ich habe gehört, dass du aus dem Schwarzwald stammst?" ? "Ja, zum größten Teil. Aber meine Haare und Zähne habe ich später in Kiel bekommen!"

 
Klein Erna zu ihrer Freundin: "Ich muss noch Hausaufgaben machen, eine Stunde am Klavier üben und mein Zimmer aufräumen. Ich komme dann in zehn Minuten raus zum spielen."
 
Unterhalten sich zwei Zehnjährige. "Mit dem Kinderkriegen ist mir alles klar. Das ist wie bei den Blumen. Es gibt männliche und weibliche Samen, und der Wind bläst sie von Blüte zu Blüte." - "Mir ist das gar nicht so klar. Wo kriegen meine Eltern immer so viel Wind im Schlafzimmer her?"
 
Kläuschen kommt ganz aufgeregt ins Zoogeschäft, um den Gutschein einzulösen, den er von seiner Omi zum Geburtstag bekommen hat. "Ich möchte gerne einen Hamster haben." - "Klar, mein Junge. Was solls denn sein, ein Männchen oder möchtest du lieber ein Weibchen?" - "Ach, das ist mir eigentlich egal. Die Hauptsache ist, er kriegt auch Junge!"
 
Der Platzordner sieht nach Ende des Fußballspiels einen Jungen über den Zaun klettern. Er brüllt: "Kannst Du nicht da rausgehen wo Du reingekommen bist?" Der Junge: "Tu ich ja auch!"
 

Der Fotograf sagt zu dem kleinen Buben: "Pass auf, gleich kommt hier vorne ein Vögelchen heraus!" Antwortet der Junge: "Achten Sie lieber auf die richtige Blende und Belichtungszeit, sonst ist die Aufnahme beim Teufel!"

 
Etwas verlegen fragt der Metzger den kleinen Jungen, der ihn seit einer Weile anguckt: "Warum starrst du mich denn so an?" Antwortet der Kleine: "Meine Mutti will wissen, ob Sie einen Kalbskopf oder Schweinsohren haben."
 
"Dein Brüderchen ist aber klein!" sagt die Nachbarin zu Paulchen. "Kein Wunder, ist ja auch mein Halbbruder!"
 
Zwei Babywagen stehen im Park nebeneinander. Sagt das kleine Mädchen in dem einen: Bist Dun Junge odern Mädchen? Sagt das andere Kind: Weiß nich. Sagt das kleine Mädchen: Heb doch mal die Decke hoch... Weiter, ich seh noch nix...Aha, du bist ein Junge! Fragt der kleine Junge: Und woran siehst Du das? Antwortet das kleine Mädchen: Du hast hellblaue Strampelhosen an...
 
Ein Junge sitzt vor der Waschmaschine und starrt ins Geschehen. Kommt ein zweiter dazu: "Na, kommt schon das Länderspiel?" - "Nein, das wird noch eine Weile dauern. Im Moment zeigen sie noch wie die Trikots der Spieler gewaschen werden!"
 
2 Kinder vor der Toilette: Ich geh da nich rein, da in der Ecke steht ein Igel! Das ist doch kein Igel, das ist doch die Klobürste! Wir ham so was nich, wir nehm Papier.
 
Max und Paulchen trauen sich nicht nach Hause, weil es schon viel zu spät ist. Sagt Max: "Wenn wir jetzt kommen, gibts Ärger." - "Gut", sagt Paulchen," dann warten wir, bis es dunkel ist, dann freuen sie sich, dass sie uns überhaupt wiederhaben!"
 
Mutti, erzähl mir doch bitte ein Märchen. Warte bis Vati nach Hause kommt, dann erzählt er uns beiden eins!
 
Neugierig beobachtet der kleine Max durchs Schlüsselloch seine Eltern im Schlafzimmer. Nach einer Weile murmelt er empört: "Großartig! Und mir hauen sie schon eine runter, wenn ich nur am Daumen lutsche."
 

Kommt ein Mann zum Tierheim und fragt den Wärter: "Sagen sie mag der große Schäferhund dort auch kleine Kinder?! Darauf der: "Ja, aber kaufen sie ihm besser Hundefutter, das kommt billiger!"

 
Der Fotograf sagt zu dem kleinen Buben: "Pass auf, gleich kommt hier vorne ein Vögelchen heraus!" Antwortet der Junge: "Achten Sie lieber auf die richtige Blende und Belichtungszeit, sonst ist die Aufnahme beim Teufel!"
 
Klein Erna zu ihrer Freundin: "Ich muss noch Hausaufgaben machen, eine Stunde am Klavier üben und mein Zimmer aufräumen. Ich komme dann in zehn Minuten raus zum spielen."
 
Fritzchen kommt in einen Spielzeugladen und schaut sich die Pumuckls ganz oben auf dem Regal an. Verkäuferin: "Soll ich dir einen runterholen?" Fritzchen: "Nein, danke. Ich hätte lieber gerne einen Pumuckl."
 
Der Großvater erzählt dem kleinen Michael: Als ich in Alaska war, wurde ich von acht Wölfen angefallen. Aber Opa, letztes Jahr hast DU gesagt, es seien nur 4 gewesen! Da warst Du auch noch zu jung, um die ganze Wahrheit zu erfahren!
 

Fritzchen steht in der Kirche vor der Krippe, als er sich unbeobachtet fühlt schnappt er sich den Josef und verschwindet nach Hause. 20 Minuten später wieder das gleiche, nur ist Maria diesmal dran. Dann setzt er sich zu Hause hin und schreibt an das Christkind: "Entweder ich bekomme eine Eisenbahn, oder Du siehst Deine Eltern nie wieder.

 
Sagt Karlchen zu Felix: "Wenn du errätst, wie viele Gummibärchen ich in der Hand habe, dann gehören dir alle fünfe!" - "Fünf, natürlich", lacht Felix. "Ja, weil du sie gesehen hast", sagt Karlchen gekränkt.
 
Der Vater sagt zu seinem cleveren Sprössling: "Mäxchen, dein Lehrer macht sich große Sorgen wegen deiner schlechten Noten!"
 "Ach, Papi, was gehen uns denn die Sorgen anderer Leute an?"
 
"Mami, Mami, ich will nicht länger im Kreis rumlaufen!" "Halt´s Maul oder ich nagel deinen anderen Fuß auch noch fest!"
 
Karlchens große Schwester hat sich neue Winterstiefel gekauft. "Herrlich", schwärmt sie, "Ich fühle mich wie in meiner eigenen Haut!" - "Kein Wunder", brummt der Kleine, "es ist ja auch Ziegenleder!"
 

Fragt die Mutter ihre Kleine: "Woher kennst du immer diese ganzen Schimpfworte? Sagt die Tochter: "Du kennst doch diesen Spielplatz direkt vorm Finanzamt ..."

 
Der Vater ruft von der Arbeit zu Hause an. Klein Inge: "Ja? Bei Meier." Vater: "Hallo Inge, hier ist der Papa. Ist die Mama da?" - "Moment muss ich mal nachsehen gehen." 2 Minuten später. "Ja, ist da." - "Ist Sie allein?" - "Nein" - "Wer ist denn bei Ihr?" - "Moment muss ich mal nachsehen." Wieder 2 Minuten später. "Der Postbote ist bei Ihr." - "Was machen die denn gerade?" - "Da muss ich wieder nachsehen." Und erneut 2 Minuten später. "Der Postbote liegt nackt auf der Mama und stöhnt." - "Inge? (der Vater tobt) Du weißt doch, wo meine Schrotflinte liegt, oder?" - "Klar Papa." - "Dann hol sie." Inge holt die Flinte. "So, nun durchladen." - "Okay Papa. Fertig." - "So, nun gehst Du und erschießt den Postboten und die Mama." - "Geht klar." Inge geht und pustet beide über den Haufen. "So, Inge nun nimmst Du Dir die Beiden, und schmeißt sie in den Pool." - "Aber Papa, wir haben doch gar keinen Pool." Schweigen. "Oh Scheiße, verwählt."
 
Der kleine Junge zur Tante: Ich soll mich noch recht herzlich für das Geburtstagsgeschenk bedanken!
Die Tante bescheiden: Aber Junge, das war doch kaum der Rede wert! Das hat Mami auch gesagt!

 

<<< Startseite  |  nach oben  |  zum Menue >>>