Aphorismen Zitate Sprüche
www.mentel-zetel.de  

"Die Freiheit der Meinung setzt voraus,
dass man eine hat.
"

(Heinrich Heine)

Bitte beachten Sie die Urheberrechte der Autorin!

Aphorismen von Karin Heinrich
* 07.09.1941
deutsche Autorin und Lehrerin i.R.

Zur Homepage der Autorin

Die Frohnatur verschenkt ihr Lächeln,
aber es wächst ihr immer wieder nach.
© Karin Heinrich, (1941), deutsche Autorin und Lehrerin i.R.

 

Wer sich nur mit eigenen Federn schmückt,
muss nicht befürchten, eines Tages Federn zu lassen.
© Karin Heinrich, (1941), deutsche Autorin und Lehrerin i.R.

 

Weitblick schafft Überblick, aber nur,
wenn man den Durchblick hat.
© Karin Heinrich, (1941), deutsche Autorin und Lehrerin i.R.

 

Wer das Licht nicht zu scheuen braucht,
trägt seinen Kopf oben.
© Karin Heinrich, (1941), deutsche Autorin und Lehrerin i.R.

 

Leicht verletzbar sind jene,
die ihr Herz offen vor sich hertragen.
© Karin Heinrich, (1941), deutsche Autorin und Lehrerin i.R.

   

Zu viel Rum – mit oder ohne h – ist schon vielen
nicht gut bekommen.
© Karin Heinrich, (1941), deutsche Autorin und Lehrerin i.R.

 

Wer Kindern keine Grenzen setzt,
wird sie eines Tages vergeblich in der Fremde suchen.
© Karin Heinrich, (1941), deutsche Autorin und Lehrerin i.R.

 

Älter werden heißt nicht unbedingt klüger werden,
aber jeder sollte es zumindest versuchen.
© Karin Heinrich, (1941), deutsche Autorin und Lehrerin i.R.

 

Lieber ein klein wenig zu weit gehen,
als nur auf der Stelle zu treten.
© Karin Heinrich, (1941), deutsche Autorin und Lehrerin i.R.

 

Wer sich mit Lust ins pralle Leben hineinstürzt,
nimmt auch die Schürfwunden mit in Kauf.
© Karin Heinrich, (1941), deutsche Autorin und Lehrerin i.R.

Seite - 1 / 27 -
Text  1 bis 10 von 270

  Zitate 11 - 20  >>>

<<< Startseite  |  nach oben  |  zum Menue >>>